Galerie Wedding

POLYHARMONY

*English version below

Downtime Salon 23 -24

Eine Ausstellung von Nile Koetting

Kuratiert von Nitsan Margaliot

Eröffnung am 07.12.2023 von 19 bis 22 Uhr

Im Rahmen des Ausstellungsprogramms POLY 2023–24 in der Galerie Wedding in Zusammenarbeit mit dem KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst
Künstlerische Leitung POLY: Solvej Helweg Ovesen

Für POLYHARMONY entsteht in der Galerie Wedding eine Lounge oder „Downtime Salon“ um aufzuzeigen, wie Klang, Licht und räumliches Design eingesetzt werden können, um Resonanzräume zu schaffen. Der Begriff „Polyharmony“ bezieht sich auf eine Struktur, in der zwei oder mehr musikalische Harmonien gleichzeitig erklingen. Koetting spiegelt die japanische Kultur, in welcher sehr viel Wert daraufgelegt wird, dass Situationen harmonisch ablaufen, was durch Redewendungen wie „die Luft lesen“ vermittelt wird. Wenn jemand nicht im Einklang ist, ist diese Person jemand „der die Luft nicht lesen kann“.

Die Ausstellung schafft eine Atmosphäre der Achtsamkeit, die Wege zu verschiedenen Arten des Zuhörens aufzeigt, in der eine Vielzahl von Tönen Vibrationen in ständigem Fluss erzeugt. Im Raum gibt es mehrere Werke, die diese Atmosphäre mitgestalten: eine Maschine, die trinkbares Wasser aus der Luft erzeugt, Ikebana-Blumenarrangements und eine Klanglandschaft, die aus einer entschärften Komposition besteht und in Mustern des endlosen Wartens zirkuliert. Koettings Ausstellung POLYHARMONY ist eine Zusammenarbeit mit dem Berliner Solistenensemble Kaleidoskop.

***

POLYHARMONY
Downtime Salon 23-24

An exhibition by Nile Koetting

Curated by Nitsan Margaliot

Part of the exhibition programme POLY 2023–24 at Galerie Wedding in collaboration with KINDL – Centre for Contemporary Art
Artistic Direction POLY: Solvej Helweg Ovesen

Opening on 07.12.2023 from 7 to 10 pm

For POLYHARMONY, a lounge or „downtime salon“ is being created at Galerie Wedding to demonstrate how sound, light and spatial design can be used to create resonant spaces. The term „polyharmony“ refers to a structure in which two or more musical harmonies sound simultaneously. Koetting reflects Japanese culture, where great importance is placed on situations being harmonious, conveyed by phrases such as „reading the air“. If someone is not in harmony, that person is someone „who cannot read the air“.

The exhibition creates an atmosphere of mindfulness that shows ways to different ways of listening, where a variety of sounds create vibrations in constant flux. There are several works in the space that help create this atmosphere: a machine that creates drinkable water from the air, Ikebana flower arrangements and a soundscape consisting of a defused composition that circulates in patterns of endless waiting. Koetting’s exhibition POLYHARMONY is a collaboration with the Berlin soloist ensemble Kaleidoskop.

Nile Koetting nilekoetting.org   Group Show at / Gruppenausstellung im KINDL POLY. A Fluid Show   Team POLYHARMONY Ausstellung und Konzept:               Nile Koetting Komposition:                                     Grégoire Simon Blumenarrangements:                      Christian Kōun Alborz Oldham Künstlerische Beratung:                  Boram Lie Videografie:                                      Yoshihiro Inada Zusätzliches Sounddesign:             Hideki Umezawa Dargestellt von:                                Mari Sawada, Antoine Mermet Produktdesign:                                 Nevo Bar Produktionsassistentin:                   Minami Shimakage Stylistin:                                             Belle Santos Konstruktion Wassergenerator:      Maithri Aquatech Charakter-Illustration:                      Aisha Frantz Drehbuch-Erzählung:                       Miriam Stoney Kuration:                                            Nitsan Margaliot

Artist Talk with Nile Koetting

20.02.2024

Veranstaltungen

POLYHARMONY

Eröffnung POLYHARMONY

Nile Koetting

07.12.2023

Galerie Wedding