Galerie Wedding

We do the rest!

02.09.2016 – 04.09.2016
Workshop von Andrés Galeano “We do the rest!”

3-Tage-Blockseminar, pro Tag 4 Stunden (in englisch, deutsch und spanisch)
Treffpunkt ist die Galerie Wedding Freitag um 15 Uhr, Samstag und Sonntag um 12 Uhr

Das ausführliche Workshop Programm: we do the rest workshop andrés galeano_ENG

“The workshop is open to everybody, who wants to think collectively the consequences of the famous “You Press The Button”, be more aware of our photographic tics, reflects on amateur aesthetics and finally create your own photo works re-thinking other people’s photos, THEY pressed the button, but WE do the rest!”

This workshop is divided in two parts:

1) Theoretical, which aims to understand the history of photography and follow the genealogy of how we have become homus photographicus.

2) Practical: The participants will follow different photographic tasks in order to explore post-photographic strategies and concepts like photography without camera, recycling iconographies, appropriation, re-framing moments (whether they be Kodak, Google, Facebook, Instagram…)

The workshop is for free.
Inscriptions are now open – max. 10 participants

Anmeldungen bis 31.08.2016 an pow@galeriewedding.de

 

Der Workshop ist Teil von der Ausstellung Vacancies! und Andrés Galeanos Arbeit AL SOL
Andrés Galeano ist ein disziplinierter Sammler analoger Amateurfotografien und Besitzer einer Sammlung von über 10000 Privataufnahmen, die er u.a. auf Weddinger Flohmärkten findet. Er sucht und findet Motivreihen, die in der Gesamtschau ein neues Bild ergeben. Die in der Ausstellung zu sehende Arbeit Al Sol zeigt eine Vielzahl von Fotografien sonnenbadender Menschen, vorwiegend aus den 50/60er Jahren – ein anscheinend beliebtes Motiv dieser Zeit – das Instagram der Sechziger? In dieser Sammlung sind nicht nur die abgebildeten Menschen sondern auch die Fotos selbst der Sonne zugewandt. Sie erzählen vom Zusammenspiel von Entstehung und Zerstörung. Indem er die Fotos langsam verblassen lässt, erzählt Galeano auch vom Wandel des Zeitgeistes in Bezug auf Selbstdarstellung und Körperlichkeit. Auf welche Weise wird der Körper sozial und kulturell konstruiert? Wie und von wem wird er beobachtet?

 

 

Unknown Photographers #57, Andrés Galeano

Al Sol, gefundene Fotoalbumsbilder und Bilderrahmen, C-Prints & Silber Gelatin Prints Jahr 2016. Foto: Andrés Galeano (c) Der Künstler und das Grimmuseum

Lucinda Dayhew’s Practice Room

Guests

12.08.2016 bis 24.09.2016

Programm Vacancies!

während der Ausstellung

Artist Talk

Fadi al-Hamwi & Funda Özgünaydin

16.09.2016

KGB-Kunstwoche –

Kuratorische Führung & Sonderöffnungszeiten

11.09.2016

It`s time to eat flowers!

Workshop mit Marisa Benjamim

10.09.2016

Artist Walk: Den Kilimanjaro hinabsteigen

mit Nathalie Mba Bikoro

11.09.2016

Namosh

Livekonzert

16.09.2016

Cleaning ROTA Performance

von Dominique Baron-Bonarjee

17.09.2016

Galerie Wedding