Galerie Wedding

Movement Research ACROSS Ausstellung

*English version below

03.06. bis 30.07.2022

Ausstellung mit Werken von Viron Erol Vert, RA Walden, Jimmy Robert und temporären Interventionen von u.a. André Uerba und Angela Alves in der Galerie Wedding & auf dem Rathausvorplatz Wedding (neben der Galerie Wedding)

Kuratiert von Nitsan Margaliot, Solvej Helweg Ovesen und Kathrin Pohlmann

Im Rahmen des Ausstellungsprogramms 
Existing Otherwise | Anders Existieren 2021–22

Für ACROSS hat der bildende Künstler Viron Erol Vert den “Flexible Colour Circle” geschaffen, eine öffentliche und bewohnbare Skulptur-Bühne auf dem Rathausvorplatz in Wedding. Sie dient als Movement Research Bereich für Performances und als Raum für Begegnungen mit und für die Weddinger Bevölkerung. Bei der Gestaltung dieser farbenfrohen Außenbühne ließ sich Vert von den Farbtafeln der Künstlerin Emily Noyes Vanderpoel (1842-1939) inspirieren, die sich mit der imaginären Wirkung von Farben beschäftigte, sowie von Johann Wolfgang von Goethes (1749-1832) Farbenlehre und Johannes Ittens (1888-1967) Farbrad und seinen Überlegungen zur Beeinflussung von Farbe auf Form. Die ACROSS-Ausstellung im Freien wird durch eine Ausstellung in den Räumen der Galerie Wedding ergänzt, in der Werke der Künstler RA Walden, Jimmy Robert und Intervention von u.a. André Uerba und Angela Alves gezeigt werden, die sich mit dem Moment der angehaltenen Bewegung auseinandersetzen

RA Walden kleidet die Galerie Wedding mit “A SCORE FOR REST(YIELDING)”, einem großformatigen Wandtext über die zufälligen Bewegungen von Staub, aus, der als verkörperte Science-Fiction präsentiert wird. Eine aus Aufnahmen außerirdischer Winde bestehende Klangkomposition ergänzt und erweitert den Text. Waldens Arbeit erforscht die Überschneidungen zwischen Krankheit, Behinderung, Bewegung und Technologie: Welche Verbindungen gibt es, welche Formen von Aktionen, Protest und Zukunftsvorstellungen sind möglich?

In seinem fotobasierten und architektonischen Kunstwerk “Untitled (Pilé VII)” platziert Jimmy Robert die Fotografie eines ruhenden Tänzers in menschlicher Größe auf einem Sockel, seinen Rücken dem/der Betrachter*in zugewandt. Indem er die spezifischen Eigenschaften der in seiner Arbeit verwendeten Materialien hervorhebt, sowohl in der Ausstellung als auch im Aufführungsraum selbst, macht er sie zu Verbündeten im performativen Prozess und hebt die Trennung zwischen Objekt und Körper, Bild und Raum, Lebendigkeit und Stille auf.

Der Film von André Uerba “INVITING MOMENTS OF STILLNESS” ist eine choreografisch-performative Erkundung der Berührung. Durch Verlangsamung und Konzentration auf den Körper erproben er und seine Mitstreiter*innen verschiedene Formen des Kennenlernens und der gegenseitigen Wahrnehmung als Mittel zur Entdeckung des Zusammenseins.

“REST” ist eine Installation von Angela Alves im Movement Research Center der Galerie Wedding. Die Arbeit nähert sich dem Ruhen als einem Akt der Selbstfürsorge, der Hingabe und der Rebellion. Die Künstlerin lädt Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund ein, sie im Bett zu besuchen und über ihre Beziehung zum Ruhen zu sprechen. Die Audioaufnahmen der Bettgespräche lassen Stimmen zu Wort kommen, die zu politischen Formulierungen werden, sobald sie die private Sphäre verlassen. Geschichten vom Kämpfen, Bewältigen, Widerstehen. Geschichten vom Feiern, Lieben, Schaffen. Die Installation ist bis zum 30. Juni zu sehen.

***

Movement Research ACROSS Exhibition

03.06. – 30.07.2022

Exhibition with works by Viron Erol Vert, RA Walden, Jimmy Robert and temporary interventions by a.o. André Uerba and Angela Alves at Galerie Wedding & on Town Hall Square Wedding (next to Galerie Wedding)

Curated by Nitsan Margaliot, Solvej Helweg Ovesen and Kathrin Pohlmann

Within the framework of
Existing Otherwise | Anders Existieren 2021–22

For the occasion of ACROSS, visual artist Viron Erol Vert created “Flexible Colour Circle”, a public and inhabitable stage, set in Wedding’s town hall square (Rathausvorplatz). It serves as a Movement Research area for performances and a space for encounters with and for the people of Wedding. When designing the outdoor colourful stage, Vert was inspired by artist Emily Noyes Vanderpoel’s (1842-1939) colour charts studying the imaginary effects of colour, Johann Wolfgang von Goethe‘ theory of colour as well as Johannes Itten’s (1888-1967) colour wheel and ideas of how colour influences shape. This outdoor part of ACROSS is complemented by an indoor exhibition at Galerie Wedding with works by RA Walden and Jimmy Robert with interventions a.o. by André Uerba and Angela Alves, exploring the moment of arrested or accidental movement .

RA Walden presents the work “a score for rest (yielding)” and thereby invests Galerie Wedding with a large-scale wall text on the accidental movements of dust, presented as embodied science fiction. The text is complemented by a new sound piece composed from field recordings of extra-terrestrial winds. Walden’s work explores the intersections between sickness, disability, movement, and technology: What are the connections, what forms of action, protest and imagined futures are possible? 

In this photo-based and architectural artwork, Jimmy Robert places a human-scale resting dancer photograph on a plinth, his back turned towards the audience. By emphasising the specific properties of the materials used in his work, in the exhibition as well as the performance space itself, he turns them into a partner within the performative process, extinguishing the divide between object and body, image and space, liveness and stillness.

“INVITING MOMENTS OF STILLNESS” is a film by André Uerba, where the choreographic-performative exploration of touch, slow pace and togetherness are key themes. By slowing down and focussing on the body, he and his co-residents test different forms of becoming acquainted with, and sensing, one another as a means of uncovering togetherness.

“REST” is an installation by Angela Alves at Movement Research Center at Galerie Wedding. It is an ongoing project about the practice of resting. The work approaches resting as an act of self-care, surrender and rebellion. It empowers those who spend a lot of time in bed to have their voices heard and to reveal perspectives on resting as a cultural and political technology. The artist invites people with different backgrounds to visit her in bed and talk about their relationship to rest. Audio recordings of the bed meetings present voices that become political wordings as soon as they leave the private sphere. Stories of struggling, coping, resisting. Stories of celebrating, loving, creating. The installation is on view until June 30.

Viron Erol Vert "Flexible Colour Circle" 2022 Rathausvorplatz, Photo: Juan Saez

Viron Erol Vert "Flexible Colour Circle" 2022 Rathausvorplatz, Photo: Juan Saez

RA Walden "A SCORE FOR REST(YIELDING)" 2022, Photo: Juan Saez

Jimmy Robert “Untitled (Pilé VII)” 2021, Photo: Juan Saez

André Uerba “INVITING MOMENTS OF STILLNESS” 2021; Photo: Juan Saez

Angela Alves "REST" 2019, Photo: Juan Saez

Movement Research ACROSS

Opening

02.06.2022

ANASTATICA

Moran Sanderovich

02.06.2022

untitled

Lois Alexander

02.06.2022 bis 03.06.2022

walk+talk

Anna Nowicka

02.06.2022

PLETHORA

Éva Mag & Krump Berlin

03.06.2022 bis 04.06.2022

Recap of an Alien Garden

Justin F. Kennedy & ILYICH & The Darvish

03.06.2022

Slides, A Letter to Dance

Roni Katz

04.06.2022

Gespräch & Diskussion mit Alexandra Hennig & Nitsan Margaliot

04.06.2022

PAUSE & Unfolding Dreams

Anna Nowicka

05.06.2022

Deep (body) Movement (for restricted spaces)

Tatiana Echeverri Fernandez

10.06.2022

Dabke Community Dancing

Medhat Aldaabal

10.06.2022

XOIR

Colin Self

10.06.2022

Party Alone

Namosh

10.06.2022

Dice

Medhat Aldaabal

11.06.2022

JAM ACROSS & BATTLE

Tatjana Mahlke & Sonja Robak

11.06.2022

Faux-Pas

Jule Flierl

11.06.2022

LANDSCAPE OF COMFORT

Rachel Monosov

11.06.2022

FIRE STARTER #2

André Uerba

11.06.2022

DJ-Set

Sloush+Zarrt

11.06.2022

Galerie Wedding